Beeindruckende Rückserie!

Geschrieben von: Werner Wagehlas Freitag, 02. Juni 2017 um 07:14 Uhr

Drucken

FC Homberg 1924 e.V.

Seniorenabteilung

Gruppenliga Kasssel Gruppe 1

Eintracht Waldeck  -  FC Homberg  2 : 4  (0:2)

10 Punkte nach der Vorrunde - 42 Punkte nach Beendigung der Spielserie, eine beeindruckende Bilanz mit 32 Punkten in der Rückserie (Platz 2).

Das mannschaftsinterne Ziel vor der Serie von 41 Punkten wurde übertroffen, Platz 8 in der Abschlußtabelle und zuletzt hochzufriedene FC-Akteure, Offizielle und Fans.

Das letzte Spiel war nur noch Makulatur und entsprechend wurde gespielt.

Beim Absteiger aus Waldeck setzte wieder unser Spielertrainer nach Sven Mamerow in der 5. Minute die erste offensive Duftmarke. Der „Meister des ruhenden Balles“ zauberte wieder einen Freistoß aus 20 Meter in das Waldecker Netz (10.), sein 12. Saisontreffer . Zwei Minuten später ein herrliches Anspiel von Alex Depperschmidt auf Sven Mamerow, der auch noch Torwart Kögel ausspielt und zum 0:2 vollendet. Berreits nach 18 Minuten der Wechsel von Hamudi Jammal für den verletzten Hannes Seitz. Zwei kernige Schüsse von Sven Mamerow und Marvin Schmidt meistert Keeper Kögel bravorös (20./27.).

Leider trübten durchgängig fahrlässiges und fehlerhaftes Defensivverhalten gegen an für sich harmlose Gastgeber den Gesamteindruck.

In der 44. Minute hätte das Spiel entschieden sein müssen. Nach einer der wenigen gelungenen FC-Kombinationen jagt Fitim Islami den Ball aussichtsreich vorbei.

Nach der Pause folgt Yannik Walther für Jan Mausolf. Keeper Jonas Viehmann wird in der 50.Minute mit einem Freistoß und dem folgenden Nachschuß auf die Probe gestellt, die er meistert.

Wieder eine Topchance in der 54. Minute-Querpaß von Alex Depperschmidt auf Fitim Islami-es war schwer vorbei zuschiessen. Defensivunzulänglichkeiten in der 55. Minute führen zum Anschlußtreffer. Nach einem leichtfertigen Ballverlust in Strafraumnähe zirkelt Gian Luca Kleinschmidt den Ball unhaltbar in den Winkel.

Torwart Jonas Viehmann scheidet nach einer Stunde verletzungsbedingt aus-wird durch Feldspieler David Fichte ersetzt. Unser Team spielt wieder konzentrierter und Marvin Schmidt  reagiert gut nach Mamerows Ballverlust im Strafraum und erzielt den dritten FC-Treffer (65.) Wenig später das Tor des Tages-Hamudi Jammal setzt genial und ansatzlos einen sehenswerten Treffer zum 1:4. Nach einem Solo von Sven Mamerow trifft Marvin Schmidt aussichtsreich nur die Latte (76.). Die Waldecker stecken nicht auf . Ihr umtriebiger 44-jähriger Spielertrainer Lehmann läuft allein auf das FC-Tor und wird von David Fichte von den Beinen geholt. Björn Bremmer vollendet den Elfer und beeendet zunächst die Gruppenligageschichte der sympatischen Waldecker.

Unser Team schreibt eine tolle Erfolgsstory und freut sich auf die nächste Gruppenligasaison.

Der FC bedankt sich bei Abwehras Daniel Arrich, der seine Laufbahn leider beendet und bei Werner Marx für seine jahrzehntelangen kontinuierlichen Betreuerdienste.

FC: Jonas Viehmann (ab 60. David Fichte), Jan Mausolf (ab 45. Yannik Walther), Florian Seitz, Daniel Illenseer, Alexander Depperschmidt, Hannes Seitz (ab 18. Hamudi Jammal), Fitim Islami,

Stefan Graf, Marvin Schmidt, Sven Mamerow, Jonas Heymell

 

Aus technischen Gründen erscheint der Bericht von Werner Wagehlas leider verspätet auf unserer Homepage, wir bitten dies zu entschuldigen. An dieser Stelle möchte sich der FC Homberg für die langjährige Berichterstattung von Werner Wagehals bedanken! Entsprechend würde sich unser Verein freuen, wenn sich jemand für die Nachfolge der Pressearbeit beim Vorstand melden würde.

 

Ulrich Gerlach (Öffentlichkeitsarbeit FC Homberg)