Siegesserie jäh gestoppt!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 09. April 2017 um 20:29 Uhr Geschrieben von: Werner Wagehals Sonntag, 09. April 2017 um 20:27 Uhr

Drucken

FC Homberg 1924 e.V.

Seniorenabteilung

Gruppenliga Kassel Gruppe 1

SG Bad Wildungen/Friedrichstein  -  FC Homberg  6 : 0  (4:0)

Siegesserie jäh gestoppt!


Die Homberger Siegesserie (6 Siege in Folge) wurde von den mitabstiegsgefährdeten Badtestädtern jäh und in dieser Höhe überraschend gestoppt.

Bei sommerlichen Temperaturen in Friedrichstein war bei dem Heimteam von Beginn an der absolute Wille zu drei Punkten, gestärkt mit einem aggressiven Pressing und einer gewaltigen Physis erkennbar.

Der FC ohne die erkrankten Jonas Viehmann und Hamudi Jammal zeigten sich beeindruckt und fanden über 90 Minuten keine Lösungen.

Bereits nach drei Minuten kann Ersatzkeeper Philip Klein einen Schuß von Wathling parieren. Unser erster Offensivansatz über Fitim Islami und David Fichte in Minute acht. Wenig später der erste Torjubel der Gastgeber als  Jan Kramer eine Vorarbeit von Anskar Vogel nach unzulänglichen FC-Abwehrverhalten vollendet. Zwei Minuten später steht Iven Krüger allein vor Philip Klein, der wieder pariert. In der 23. Minute wird wieder  ein FC-Defensiv-Missverständnis bestraft, Iven Krüger nutzt dieses zur 2:0 Führung. Alexander Depperschmidt ersetzt Daniel Illensser-das Gefüge wird dadurch verändert aber weiterhin findet das Seitz-Team ihre Spielstruktur nicht. Kevin Wathling wagt einen Fernschuß und der nicht unhaltbare Ball sitzt (27.) 3:0 nach 27 Minuten für die Gastgeber und der FC hat außer einem Schussversuch von Fitim Islami nichts entgegenzusetzen (36.). Im Gegenzug fehlt wieder die Ernsthaftigkeit im Defensivverbund, Torwart Klein wird überspielt und Tim Krollpfeiffer nutzt diesen Fauxpas. Die beste FC-Chance vor Halbzeit hat Svem Mamerow, der völlig frei im Strafraum aus 10 m am Kasten vorbeischießt.

Der FC eröffnet die zweite Hälfte mit einem Rückpaß von David Fichte auf Sven Mamerow, den der Keeper prächtig pariert. Der zuvor eingewechselte Waldemar Schubert macht es besser-er lupft den Ball wieder völlig frei über Torwart Klein zum 5:0 (69.) Yannik Walther ersetzt den rotgefährdeten Islami (72.) und Lucas Unbehaun Spielertrainer Florian Seitz (80.). Zwei Topchancen für Hannes Seitz, der sich in der 76. und  82. Minute glänzend durchspielt aber jeweils aussichtsreich am Gästekeeper scheitert. Zwischendurch das 6:0 als Iven Krüger einen abgefälschten Freistoß vollendet. Schubert hätte noch erhöhen können, scheitert aber am reaktionsschnellen Klein.

6:0 verloren und und in der Schlussminute die Verletzung vom heute besten Akteur-Daniel Arrich.

Kein Sahnetag - schnell abhaken und den Fokus auf den kommenden Mittwoch gegen den TSV Wabern (12.4.2017)und das nächste Sechspunktespiel in Altenlotheim (23.4.2017) richten.

Liebe Fußballfans - heute Mittwoch, den 12.4.2017 um18.30 Uhr findet das Altkreisderby gegen den TSV Wabern im Stellberg-Stadion statt.

Über euren Besuch würden wir uns sehr freuen.

Kreisliga Gruppe A 2

SG Di/Na/Tro  -  FC Homberg II       1 : 2

Torschützen: Benjamin Panse, Eric Trenkelbach

Kreisliga Gruppe B 2

SG Di/Na/Tro II  -  FC Homberg III   0 : 2

Torschützen: Benjamin und Timo Dillenberger

Am Samstag, den 15.04.2017 - 15.30 Uhr findet im Stellberg-Stadion das fällige Punktspiel gegen den FC Riebelsdorf statt (13.45 Uhr Vorspiel der B-Liga-Teams).