Spielberichte der Herren

Geschrieben von: Werner Wagehals Montag, 21. November 2016 um 08:12 Uhr

Drucken

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - FC Homberg 1 : 1 (1:0)

 

Wie würde das für die anstehende Winterpause richtungsweisende Abstiegsderby in Niedervorschütz enden ?. Kann der FC endlich bei der sportlichen Talfahrt den Hebel umlegen oder können die Felsberger das zuletzt leichte Hoch stabilisieren.

Nach den 90 umkämpften Minuten in Niedervorschütz war kein Team zufrieden-das Remis bringt beide Klubs im Abstiegskampf nicht weiter .


Auf dem schwer bespielbaren Spielfeld in Niedervorschütz hatten die Felsberger einen Traumstart.

Unsere Defensive war nach 4 Minuten noch nicht im Spiel-läßt sich zweimal austanzen und die anschließende Flanke vollendet der freistehende Merker per Kopfball unhaltbar ins Tor.

Es entwickelte sich ein stark umkämpftes Spiel mit wenigen spielerischen Hightlights. Der Gastgeber physisch stärker, spielten ihre kämpferischen Qualitäten aus. Unser Team sichtlich verunsichert, eine hohe Fehlpaßquote und wenig kreative Momente. Lediglich 2 Freistoßböller von Jonas Heymell (13./25.) die jeweils Keeper Elgaz glänzend parierte und ein Schuß von Marvin Correus nach Rückpaß strich knapp am Tor vorbei (22.) Nach der ersten gelungenen Kombination scheiterte Steve Keller mit seinem Abschluß wieder an Elgaz (40.)

Das war nach 45 Minuten einfach zuwenig in einem so wichtigen Spiel bei einem Gegner den man nach den eigenen Möglichkeiten schlagen muss.

Spielertrainer Florian Seitz kam nach langer Verletzungspause nach der Pause für Jan Mausolf.

Unser Spiel wurde stabiler, aber die erste Konterchance der Gastgeber hatte der starke Alexander Müller in der 52. Minute. Wenig später scheitert Steve Keller nach glänzenden Doppelpaß aussichtsreich wieder an Elgaz-auch der folgende Gewaltschuß von Stefan Graf brachte nichts ein.

Dann unser Tor des Tages-Marvin Correus setzt gekonnt Hannes Seitz in Szene und der schließt mit einem tollen Treffer unhaltbar ab (59.). Jeder FC-Fan glaubte-jetzt sind wir auf der Erfolgspur. Die positive FC-Phase war jedoch nur kurz, danach beiderseits ein sehr zerfahrenes Spiel mit wenigen Akzenten. Auch der Wechsel von Oldie Werner Wegendt für Marvin Correus brachte keine offensiven Impulse-nach 14 Minuten Spielzeit musste Werner nach Reklamationen mit Gelb-Rot den Platz wieder verlassen. Außer einem Schuß nach einem Solo von Florian Seitz, der das Gehäuse verfehlte (85.) und einem zum Glück abgefälschten Freistoß von Alexander Müller in der Schlußminute gab es keine Offensivsaktionen bei überschaubaren Spielniveau.

Beide Teams überwintern auf den Abstiegsplätzen und unsere Elf muss sich erheblich steigern um die Chance auf den Klassenerhalt zu bewahren.

 

Im letzten Punktspiel in 2016 erwarten wir am Sonntag, den 27.11.2016 um 14.30 Uhr die Reservemannschaft des KSV Baunatal im Stellberg-Stadion. Mit einem Sieg können wir mit den Baunatalern punktemässig gleichziehen.