Triumph am Mengsberger Engelhain

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TSV Mengsberg -  FC Homberg   1 : 2  (0:0)

 

Mit einer disziplinierten, spielerisch und kämpferisch starken Leistung erzielte das Seitz-Team einen Überraschungscoup beim Aufstiegsaspiranten TSV Mengsberg.

Bei optimalen frühlingshaften Fußballwetter traten beide Teams in Bestbesetzung an.

Auf dem B-Platz am Engelhain war sofort die Bedeutung dieses Spieles für beide Teams erkennbar.

Der heimische TSV mit physischen Vorteilen versuchte von Beginn an diese auszuspielen. Unser Team war glänzend darauf vorbereitet-hielt dagegen und hatte dabei strategische und spielerische Vorteile. Auf dem kleinen Spielfeld entwickelte sich ein intensives Spiel mit vielen aggressiven aber fairen Zweikämpfen mit wenig Strafraumszenen.

Nach 10 Minuten setzt sich der agile Sven Mamerow nach einem Abpraller durch, sein kluger Querpaß wird vom TSV glänzend verteidigt. Wenig später eine scharfe Seitz-Ecke die David Fichte optimal trifft aber direkt auf Torwart Bechtel platziert, der glänzend reagiert. Alex Depperschmidt prüft Bechtel nach 20 Minuten mit einem Flachschuß.

Von der TSV-Offensive bis zur 45. Minute nichts zu sehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff eine Mini-Chance für den TSV nach einem Freistoß - jedoch wird der eigene Mann angeschossen.

0:0 nach 45 rassigen Gruppenliga-Minuten mit Vorteilen und Supermomenten für unseren FC.

Nach der Halbzeitpause wird der TSV stärker - aber wenig zwingend. Nach einem Ausrutscher des überrragenden Daniel Arrich rettet Jan Mausolf final vor dem aussichtsreichen Lukas Berneburg (55.). Wenig später spielt Sven Mamerow mit klugem Querpaß David Fichte an , der kann aber nicht kontrolliert abschließen.

In der 62. Minute führt die erste herausgespielte Torchance der Gastgeber zur Führung. Taktgeber Daniel Heinmüller leitet den Ball blitzschnell auf Lars Berneburg-unsere bis dahin tadellose Defensive steht zu Lars Berneburg nicht optimal und der setzt mit Glück den Führungstreffer.

Wechsel beim FC: Nach 64 Minuten kommt Hamudi Jammal für Fitim Islami und nach 70 Minuten Marvin Schmidt für Sven Mamerow. Wenig später Foulspiel an Hamudi Jammal im Strafraum.

Der umsichtige Schiedsrichter Kitowski (Frankenberg) zeigt auf den Punkt und Spielertrainer Florian Seitz vollstreckt gewohnt sicher zum hochverdienten Ausgleich. Und setzt noch einen drauf: Das wird vielen Zuschauern am Engelhain unvergessen bleiben. Florian jagt in der 75. Minute einen Freistoß aus 35 m fulminant und raketenartig in das Kreuzeck des TSV-Tores - sowas hat man am Engelhain noch nicht gesehen. Eine fantastische Ausführung -  ein Traumtor. Welch ein Jubel beim Team und den zahlreichen FC-Fans.

Der TSV reagiert mit Wechsel aber ohne Wirkung. Besonderheit am Rande des Spielfeldes: Unser ETW Philip Klein erhält wegen Unsportlichkeit die Rote Karte. Hannes Seitz kommt für David Fichte und wird in der 89. Minute von Hamudi Jammal angespielt - verspielt aber aussichtsreich. Nach einem Super Solo von Kapitän Steve Keller fehlt in der 91. Minute der finale Abschluß.

Der Abpfiff ist erlösend. Eine großartige Mannschaftsleistung wird mit einem hochverdienten Dreier belohnt und bringt Entlastung im Abstiegskampf.

Der Erfolg mit dieser Einstellung wirkt motivierend für die nächsten schweren Aufgaben.

Kreisliga Gruppe  A 2

TSV Mengsberg II  -  FC Homberg II   3 : 0 (1:0)

Unser Team -personell geschwächt- zeigte eine schwache Leistung in Mengsberg und verlor auch in dieser Höhe verdient. Zudem wurden wir wegen der Roten  Karte für Eric Trenkelbach dezimiert.

Der kommende Sonntag, den 19.3.2017 ist geprägt vom Stadt -und Altkreisderby im Stellberg-Stadion. Über zahlreichen Besuch würden wir uns freuen.

Um 11.30 Uhr spielt unsere Dritte gegen SG We/Wa/Le/Ca II, um 13.15 Uhr unsere Zweite gegen die SG We/Wa/Le/Ca I.

Im Gruppenligaderby ist die SG Neuental-Jesberg um 15 Uhr unser Gast.