Krombacherpokal

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

FC Homberg  -  SG Kirchberg/Lohne  2 : 3  (1:1)

 

Unser junges Team heute neben den Langzeitverletzten Marvin Schmidt und Daniel Arrich auch ohne Spielertrainer Florian Seitz (Außenbandanriß), Johannes Binder (Daumenverletzung) und Kapitän Steve Keller.

Trotzdem waren wir von Beginn an präsent, überlegen und hatten  gute Ansätze im Offensivspiel wie z.B. bei einem sehenswerten Schussversuch von Hamudi Jammal (9.). Eine Minute später der erste Offensivanssatz der SG-der ehemalige FCer Marvin Diehl wird von Daniel Illenseer von den Beinen geholt. Den fälligen Elfer verwandelt Paul Graf sicher zur Führung. Wir bleiben trotzdem gut im Spiel, haben nach 20 Minuten nach einem SG-Foulspiel eine Freistosscchance. Linksschütze Jonas Heymell setzt den Ball von halbrechts auf das Gehäuse von Keeper Sebastian Siemon-er lässt den Ball gleiten und erreicht den Ball erst hinter der Torauslinie (lt. SR-Assisistent)-ein glücklicher Ausgleich. Nach einem erneuten Foulspiel von D. Illenseer jagt Paul Graf den Freistoß in den Abendhimmel (30.). Zwei herausgespielte Aktionen vor Halbzeit führen leider nicht zum Erfolg. Hannes Seitz verpasst nach 36 Minuten eine Hereingabe knapp und Svem Mamerows Einsatz wird in der 44. Minute nicht final beendet. Gleich nach der Halbzeit landet eine Ecke von Jammal bei Jonas Heymell der aussichtsreich vergibt. Danach bedient Daniel Illenseer Hannes Seitz-leider wieder kein Erfolgserlebnis. Doppelwechsel beim FC-Jan Mausolf und Alex Depperschmidt kommen ins Spiel. Nach einem Missverständnis unserer Abwehr vergibt der bis dahin unauffällige Ex-Homberger Paul Graf (60.) Unser spielfreudiges Team erzielt nach einem Superpass des starken Marvin Correus durch Hannes Seitz die Führung (66.) und überlässt danach der stärker werdenden SG Spielanteile. 10 Minuten reichen unserem Ex Paul Graf das Spiel gegen uns zu steuern. In der 73. Minute wird er freigespielt-scheitert aber noch an der Torlatte. Wenig später setzt er einen finalen Pass auf Nicola Stracke der zum Ausgleich vollstreckt. Wie so oft versetzt er unserem Team in der 83. Minute per Kopfball nach einer Ecke-völlig ungedeckt-den nockout. Daniel Wissemann hätte in der Schlussminute -allein vor Torwart Jonas Viehmann- noch erhöhen müssen.

 

Aus im Krombacher Cup - wichtiger für aber unser Team ist die Stabilisierung der Gruppenliga-Saison und da sind wir auf einem guten Weg.