Spielberichte der Herren

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Gruppenliga Kassel Gruppe 1

 

FC Homberg - SG Bad Wildungen/Friedrichstein    4 : 1 (2:0)

Die Leistungssteigerung aller Akteure in Körle und die dabei zwei verlorenen Punkte waren Motivation genug um endlich den ersten Gruppenligasieg gegen die Badestädter zu erspielen und zu feiern.

Es ist eine positive Grundstimmung im Seitz-Team erkennbar und die wurde nun eindrucksvoll umgesetzt und mit drei Punken belohnt.

Erstmalig in dieser Saison im Stellberg-Stadion spielend ein Beginn nach Maß. Der hochmotivierte Hannes Seitz setzt ein erstes Zeichen, bringt Sven Mamerow ins Spiel-er scheitert zunächst  aber im Nachgang erzielt er sein erstes Gruppenligator nach einer Minute. Welch ein Start und welche Erlösung für den ehrgeizigen Sven. Nach dem Positiven nach vier Minuten eine Schrecksekunde. Eine scharf geschnittene Ecke fällt Torwart Johannes Binder so unglücklich auf den Daumen, daß er mit einem ausgerenkten Daumengrundgelenk ausscheiden muß -  Johannes gute Besserung und alles Gute. Jonas Viehmann hütet nun das Tor. Nach 12 Minuten steht er dm Elfmeterschützen Krüger gegenüber der nach einem Foulspiel im Strafraum den fälligen Elfmeter zum FC-Glück neben das Tor platziert. Nach weiteren FC-Chancen durch Swen Mamerow (14.) und dem Kopfball von Thomas Lüniger (17.) plätschert das Spiel . Beiderseits vorsichtiges  Abtasten mit wenig Risiko. Hannes Seitz zeigt nach 33 Minuten wieder sein gestiegenes Selbstvertrauen als er bei einen SG-Abwehrfehler schnell reagiert-den Ball erläuft und Torhüter Köhler mit einem Schuß in die kurze Ecke zum 2:0 überrascht. Eine Minute später ist er wieder in aussichtsreicher Position und knallt fulminant in den Stadionhimmel. Den Halbzeitstand sichert Jonas Viehmann mit einer tollen Parade nach einem fulminanten Wathling-Schuß (40.).

Der FC eröffnet mit einem Superpaß von Florian auf Bruder Hannes-dessen Flanke wird von Sven Maemrow per Torpedo-Kopfball leider nicht verwertet. Hamudi Jammal folgt auf Alex Depperschmidt . Einem überflüssigen Handspiel folgt 18 Meter zentral vor unserem Gehäuse ein Freistoß der abgefälscht nach einer unglücklichen Flugbahn im FC-Tor landet. Die SG ist wieder im Spiel , wirkt stärker und unser Team zeigt Konzentrationsschwächen. Aber die Moral stimmt und das kann Berge versetzen. Der nimmermüde Hannes Seitz kombiniert mit Sven Mamerov, der umkurvt Torwart Köhler und schießt zum wichtigen 3:1 ein. In der 78. wieder eine Schrecksekunde-Florian Seitz scheidet knieverletzt aus-Daniel Illensser folgt und fügt sich gut ein. In den letzten 10 Minuten noch drei Offensivaktionen von Hamudi Jammal. Dabei wird er vom wiedererstarkten Kapitän Steve Keller eindrucksvoll in Szene gesetzt, umspielt Torwart Köhler und netzt zum Endstand ein (89.).

Der verdiente Sieg wurde lediglich durch die Verletzungen von Johannes Binder und Florian Seitz getrübt.

 

Am Mittwoch, den 21.09.2016 -19 Uhr- spielen wir im Stellberg-Stadion im Krombacher-Viertelfinale gegen den Ligarivalen SG Kirchberg/Lohne.

 

Am Sonntag, den 25.09.2016 -15 Uhr-sind wir in Ottrau Gast bei der dortigen SG.

 

Kreisliga Gruppe A 2

FC Homberg II   -   SG Di/Na/Tro     2 : 2  (1:0)

Tore:  1 : 0  Werner. Wegendt   15.  (FE)

1 : 1  Jendritza                 49.

1 : 2  D. Brandt               77.

2 : 2  Lukas Heil             86.

Kreisliga   Gruppe B 2

FC Homberg III   -  SG  Di/Na/Tro  II   1 : 1 (0:1)

FC-Tor: Bastian Dillenberger

 

Unsere A-und B-Liga-Teams spielen bereits am Samstag, den 24.09.2016 um 14.15 Uhr/16 Uhr bei der SG Landsburg (Spielort: Allendorf)